Über uns

Die Ruhrüberquerungen und damit zentrale Verbindungsroute zwischen Witten und Herbede müssen in den nächsten Jahren erneuert werden. Die Zuständigkeit hierfür fällt Straßen NRW zu. Straßen NRW hat zunächst einen Neubauplan entworfen, der eine 3-4 jährige Sperrung dieser Hauptschlagader beinhaltete. Daraufhin hat sich eine Initiative Wittener Bürger mit dem Bürgerkreis Herbede, dem Heimatverein Herbede, der Standortgemeinschaft Witten-Mitte und der Herbeder Werbegemeinschaft zu dem Arbeitskreis Herbeder Brückenneubau zusammengeschlossen.

Wir setzen uns dafür ein, dass sich die lokale wie regionale Politik verpflichten, dass eine Brückenbau Lösung gefunden wird, die einen Neubau ohne Sperrung beinhaltet. Bei der Planung sollte unter Einbeziehung der Wittener Bürger ein Gesamtkonzept für die Herbeder Brücken einschließlich der Lakebrücke und der ganzen Umgebung erarbeitet werden.

Genauere Informationen zu den von uns vorgeschlagenen Planungsoptionen sowie den von uns initiierten Aktionen (Unterschriftensammlung, Online-Petition) finden sich unter der Rubrik „Aktuelles“ auf dieser Webseite.